Das Projekt

logo_pnwm_skrot_www_RGB

 

 

 

Innovationsfonds

 

 

BMFSFJ_C_M

 

 

 

Logo-Schriftzug-Web_72dpi

Zusammen kommen wir weiter!

Internationale Jugendbegegnungen geben Jugendlichen die Möglichkeit, sich selbst anders wahrzunehmen, Kompetenzen zu entdecken, zu zeigen und zu entwickeln. In dem Projekt „Zusammen kommen wir weiter“ soll sichtbar gemacht werden, welch besonderer Wert internationale Jugendbegegnungen für austauschferne Jugendliche haben kann und dass dafür Sprachkompetenz hilfreich aber nicht zwingend ist.

Bildungsstätten und mit ihnen kooperierende Förder-, Haupt- und Realschulen entwickeln gemeinsam Projektideen und Formate für internationale Jugendbegegnungen für austauschferne Jugendliche und Schultypen und setzen diese in eigenen deutsch-polnischen Begegnungsprojekten um. Zugleich werden diese Projektideen und Formate auf ihre Übertragbarkeit überprüft und im Internet veröffentlicht.

Die Jugendlichen werden in den ganzen Prozess der Entwicklung von Projektideen und deren Umsetzung einbezogen. In ihrer Evaluation werden sie mitteilen, wie sie die internationale Begegnung erlebt haben.

In Jahren 2015-2016 wurde das Projekt „Zusammen kommen wir weiter“ des Deutsch-Polnischen Jugendwerks aus dem Innovationsfonds des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und aus den Mitteln der F.C.Flick Stiftung gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz gefördert.

Projekt richtet sich an Schulformen und Jugendliche, die bisher selten die Möglichkeit hatten, an deutsch-polnischen Jugendbegegnungen teilzunehmen.